Horsemanship & Bodenarbeit

„Bei mir steht nicht die Perfektion einer Übung oder eines Manövers im Vordergrund, sondern das Gründen von echten Partnerschaften. Und das setzt eine ganz andere Einstellung im Umgang und Training voraus.“ 

Martin Kreuzer

Unsere Pferde haben es verdient, respektvoll und artgerecht behandelt zu werden! Dazu holen wir nicht die Pferde in die Welt des Menschen, sondern wir begeben uns in die Welt der Pferde.

Was bedeutet für uns der Begriff HORSEMANSHIP?

Bei uns steht Horsemanship für die gesunde Pferd-Mensch-Beziehung. Gesund in Bezug auf den Körper UND den Geist des Pferdes. Dazu benutzen wir die Pferdepsychologie und die Naturgesetze der Pferde und vermeiden Vermenschlichung. Das ist sicherlich nicht immer der einfache Weg für uns Menschen, aber der gesündeste und effektivste für unsere Pferde!

Wozu BODENARBEIT?

Der Grundstein für eine harmonische und partnerschaftliche Beziehung zu deinem Pferd beginnt am Boden. Das Pferd lernt dabei, uns und unsere Körpersprache in seiner Natur zu verstehen.
Bei der Bodenarbeit kann sich dein Pferd fast uneingeschränkt in seinem Element bewegen, und du auch. Nur so kannst du den Respekt deines Pferdes gewinnen – nur so kann dein Pferd auch lernen, dich zu akzeptieren und anzuerkennen als einen qualitativen Anführer. Dies ist das Fundament für ein sicheres und respektvolles Miteinander.

„Ich möchte ja gerne Bodenarbeit machen, aber ich weiß nicht WAS und WIE …“

… Diesen oder ähnliche Sätze höre ich immer wieder aus Gesprächen mit Pferdemenschen.
Es gibt beinahe unzählig viele Übungen, die dich und dein Pferd in allen Belangen fördern und Schritt für Schritt weiterbringen!
Durch den strukturierten und systematischen Aufbau unserer Trainingsübungen lernt dein Pferd aktiv mitzudenken und sich weniger als Fluchttier zu verhalten. Dabei wird es nicht nur mental stärker, klüger und mutiger, sondern es wird auch gymnastiziert! Pferde sind schließlich nicht geboren worden, um geritten zu werden. Umso mehr stellt die gymnastizierende Ausbildung am Boden auch die Grundlage für jede reiterliche Betätigung dar.

Horsemanship: der Mensch wird trainiert für sein Pferd (Partnerschaft).
Dressur: das Pferd wird trainiert für seinen Reiter (Gymnastik).

Und: Die Arbeit am Boden macht unendlich viel Spaß! Nicht nur dir, sondern auch deinem Pferd. Es ist ein großartiges Gefühl, zu erleben, wie dein Pferd aufmerksamer auf dich wird und sich mental und körperlich entwickelt!

Dabei unterstütze ich dich und dein Pferd!

Schreibe mir eine Mail oder ruf mich an – das ist dein erster Schritt in die richtige Richtung – nämlich: Dein Weg zum Pferd!

Haben Sie Vertrauen und wagen sie den ersten Schritt. Sie müssen nicht die ganze Treppe sehen. Machen Sie einfach den ersten Schritt.“

Martin Luther King jr.
© 2019-2020 MK Horsemanship, alle Rechte vorbehalten